Erfahrungsbericht #2 – AMERICAN TOURISTER Bon Air 

I) Design & Größe

Dieser American Tourister Koffer-Test betrifft das Modell Bon Air Spinner in der Größe L. Zum Zeitpunkt des Kaufs (2. August 2016) standen 12 (!) verschiedene Farben zur Auswahl. Diese waren bzw. sind:
Rot, Blau, Gelb, Grün, Schwarz, Weiß, Pinkt, Limette Grün, Korall, Türkis, Orange und wie eben mein Koffer Pazifikblau.

Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass es mir dabei sehr schwer gefallen ist, eine Farbe auszuwählen, da mir eigentlich alle gefallen.

Für diesen Koffer-Test bzw. für meine Reisen habe ich mich letztlich dazu entschieden, einen Reisetrolley zu kaufen, der auffällig ist. In meinen Augen sollte das Reisegepäckstück immer eine kräftige Farbe haben – das Leben ist (manchmal) trist genug!

In meinem ersten Reisekoffer-Test habe ich ein Review über einen roten Handgepäckkoffer verfasst. Man merkt also, dass ich ein Faible für knallige Farben habe, zumindest was Reisekoffer betrifft.

Nun aber zurück zum Bon Air. Das Design hat mir auf den Bildern im Internet sofort zugesagt. Mir gefällt es sehr gut, wie der Hersteller – übrigens eine Tochterfirma des Giganten Samsonite – den Trolley designt hat. Die 4 Rillen – von unten nach oben immer dünner werdend – machen definitiv etwas her und sind am Markt einzigartig.

Ich habe mir den Koffer in Size L bestellt. Er verfügt über die Maße 75 x 54 x 29 cm und hat ein Volumen von rund 91 Litern.

american tourister erfahrungsbericht

So sieht der Koffer von der (Vorder-)Seite aus

Was für mich weiters ein unbedingtes Muss war, ist das TSA-Zahlenschloss-System. Da ich vorhabe, im Jahr 2017 in die USA zu reisen, ist es fast unumgänglich. Dieses Schloss hat den Vorteil, dass die US-amerikanischen Zollbeamten einen Generalschlüssel haben, um dieses Schloss bei etwaigen Kontrollen zu öffnen. So bleibt das Schloss ganz und muss bei meiner Abwesenheit nicht aufgebrochen werden.

An der Längsseite des American Tourister befinden sich kleine Plastikfüßchen, damit man den Koffer in dieser Position unbeschadet abstellen kann.

Ein tolles Gimmick ist außerdem das Mini-Namensschild in der Mitte des Koffers, auf jener Seite, wo sich auch die Teleskopgriffstange befindet.

Ebenso das Gewicht spricht für sich, da er Trolley (nachgewogen!) 4,1 kg leicht ist. Für diese Größe kann man über das Gewicht wirklich nicht jammern.

Ein weiterer Vorteil dieses Koffers ist, dass er so viel Stauraum bietet, dass man damit (als Mann(?!)) mindestens 2 Wochen verreisen kann.

Der Hartschalenkoffer von American Tourister hat mir in diesen Punkten auf den ersten Blick wirklich begeistert.

II) Qualität

Als mir der Postbote das Paket mit dem Reisetrolley darin überreichte, war ich aufgrund des Gewichts wirklich verwundert. Ich hätte definitiv mit „schwereren“ 4,1 kg gerechnet. Wenn man bedenkt, dass die meisten Fluglinien ein Maximalgewicht von 20-25 kg zulassen, kann man mit diesem Trolley getrost 1-2 Reserveunterhosen mehr einpacken! 🙂

Beim Öffnen des Kartons kam in mir pure Freude auf. Die Farbe Pazifikblau ist wirklich wunder-wunderschön! Die Farbe ist sehr kräftig, aber nicht grell. Einfach nur schön.

Der Innenraum verfügt über 2 Kreuzspanngurte und einem Trennfach, welches ohne Umstände per Reißverschluss die beiden Fächer voneinander trennt.

american tourister erfahrungsbericht koffer

Die beiden Kreuzspanngurte

Die Polypropylen-Oberfläche überzeugte mich umgehend. American Tourister hat eine sehr passende Harmonie zwischen Hochglanz und Matt gefunden.

Der Reißverschluss gleitet ohne irgendwelche Probleme wie ein heißes Messer durch Butter. Das TSA-Zahlenschloss funktioniert einwandfrei und der persönliche Code ist schnell eingestellt.

III) Rollen

Wie ich bereits in meinem vorherigen Koffer-Test zum Travelite Orlando angegeben habe, war ich schon in vielen Ländern unterwegs. Dies soll in weiterer Zukunft auch so bleiben. Deswegen habe ich gezielt nach einem Rollkoffer mit 4 Rollen gesucht und den passenden im American Tourister Bon Air gefunden.

Die Rollen sind sehr leichtläufig und lassen sich 360-Grad um die Y-Achse drehen. Sie bestehen, wie man durch das Foto vielleicht vermutet, nicht aus reinem Hartplastik. Sie sind von einer Gummischicht ummantelt, was die Lebensdauer wohl deutlich verlängert.

american tourister erfahrungsbericht koffer

Eine der vier Rollen

 

Da ich ab und zu mit Kleinkindern verreise, sind die 4 Rollen bei leicht abschüssigen Abschnitten am Flughafen oder am Weg zum Hotel ein riesiger Vorteil – zumindest für die Kinder. Dies deshalb, weil sie sich, wie bei einem Fahrrad, einfach auf den Reisekoffer setzen und damit flitzen können. Das zaubert nicht nur den Kindern sondern auch den Erwachsenen ein Lächeln ins Gesicht. Für die ganz Kleinen in der Familie ist eventuell der Moped-Koffer ganz interessant.

Ich hoffe ganz generell, dass die Rollen so lange wie möglich halten, zumal die Reparatur ziemlich kostspielig sein kann. Bisher machen sie aber einen sehr guten Eindruck und wirken nicht so, als würden sie jemals den Geist aufgeben. Man weiß aber natürlich nie 🙂

IV) Versanddauer

Den Koffer habe ich am 2. August 2016 gegen 16 Uhr bestellt und am 8. August 2016 erhalten. Das ist im Vergleich zur Versanddauer beim Travelite Orlando natürlich eine halbe Ewigkeit. Ich muss aber dazu sagen, dass ich den American Tourister Bon Air Spinner nicht bei Amazon, sondern in einem anderen Online-Shop gekauft habe. Von daher finde ich die Versandzeit sehr okay. Amazon Prime ist von der Geschwindigkeit her ja ohnehin fast abnormal.

V) Preis

Ich für meinen Teil, habe den Koffer damals zu wirklich günstigen Konditionen (kein Sponsoring oder so!) erhalten. Auch der aktuelle Preis (Stand 8. Dezember 2016) auf Amazon von rund 95€ ist für diese Qualität sehr preisgünstig und vergleichbar mit dem meinen!

VI) Fazit

Überzeugt haben mich:

+ Preis-/Leistungsverhältnis

+ Qualität

+ Design

+ Farbe

+ Rollen

Neutral betrachte ich:

~ Versanddauer

Negativ empfinde ich:

– Nichts

 

Um ehrlich zu sein, ist das der schönste Reisekoffer, den ich je hatte. Und ich habe wirklich schon viele gehabt.

Angefangen beim Design, über die Oberfläche, von der Rollleistung bis hin zum Preis ist der American Tourister Bon Air Spinner ein absoluter Knaller! Im Nachhinein betrachtet würde ich sogar die UVP von rund 140€ gerne und mit vollster Überzeugung bezahlen. Er ist es einfach wert!

Es ist in sich alles stimmig und ich konnte bis jetzt keinerlei Schwachstellen erkennen. Ich habe damit sogar schon „erfolgreich“ 2 Flugreisen hinter mich gebracht und der Reisekoffer sieht nach wie vor so aus wie am Anfang. Gut, vielleicht muss man den Koffer nach den kugelstoß-artigen Beladungsmethoden der Flughafenmitarbeiter einmal abwischen. Die Form blieb unverändert.

Ich hoffe, dass ich dir mit meinem American Tourister Erfahrungsbericht weiterhelfen konnte.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du ihn, solltest du diesen Rollkoffer haben wollen, über meinen Partnerlink kaufen würdest.

Solltest du noch über ein paar mehr technische Details informieren wollen, sieh dir doch meine Produktbeschreibung an.

Durch Amazon Prime hast du die Möglichkeit, dir den Koffer zuhause noch einmal in Ruhe und für 30 Tage anzusehen. Sollte er widererwarten nicht gefallen, kannst du ihn problem- und vor allem kostenlos zurücksenden.

 

Hier noch die restlichen Fotos: